• 1
  • 2

Grundlastfähigkeit

NetzstabilitätEin wesentlicher Unterschied im Betrieb von Windenergie und konventionellen Kraftwerken besteht darin, dass letztere mit einer konstanten Leistungsabgabe glänzen können. Dies spielt für die Netzstabilität und –kapazität eine wichtige Rolle, der Strom kann generiert werden wenn er gebraucht wird.

Dagegen stehen erneuerbare Energien in Abhängigkeit zu ihrem Energielieferanten (Wind, Licht, Wasser) eng vernetzt und gewährleisten gegenseitig einen europaweit stabilen und ausfallsicheren Netzbetrieb. Letztlich stehen derzeit mehrere Technologien vor der Serienreife, die eine effiziente Speicherung und Wiedereinspeisung nach Bedarf gewährleisten können.

Dreh- und Angelpunkt dieser Entwicklung bleibt aber eine umfassenden Neustrukturierung des Stromnetzes, welches deutlich an Flexibilität gewinnen muss und die dezentrale Stromproduktion durch viele kleine Kraftwerke aufnehmen und verteilen kann. Eine positive Begleiterscheinung dieser Flexibilität wird eine deutlich höhere Ausfallsicherheit durch Redundanz sein.