• 1
  • 2

Grundsätzliche Argumente

ImpressumEin grundsätzliches Problem der erneuerbaren Energie ist ihr Preis, die Entwicklung und Forschung neuer Techniken ist zeitintensiv, aufwendig und teuer, darum wurde sie seit knapp zwei Jahrzehnten gefördert. Teils durch staatliche Mittel, teils durch private Mittel, nicht zuletzt auch maßgeblich durch Aufpreise beim Strompreis. Diese Förderung hatte zur Folge, dass die Technik serienreif und kostengünstig wurde, sodass in den letzten Jahren die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energie soweit gesteigert wurde, dass sie in naher Zukunft ohne Förderungen auskommt. Zudem hat sich Deutschland einen technologischen Vorsprung erarbeitet, der zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden ist.

Eine Verhinderung des weiteren Ausbaus und Umbaus dieser Energien hätte zur Folge, dass Verluste durch bereits getätigte Investitionen in Milliardenhöhe entstehen.

Ebenfalls muss sich die deutsche Stromproduktion früher oder später auf alternative Methoden einrichten, da die fossilen Energieträger endlich sind. Zudem werden durch die wachsende Klimaerwärmung klimatisch bedingte Schadensereignisse gehäuft auftreten, welche zusätzlich Kosten hervorrufen.

Die erneuerbaren Energien sind in der Lage, den zukünftigen Strombedarf Deutschlands zu decken. Die Windenergie stellt dabei den Eckpfeiler der energetischen Zukunft dar. Ihr muss aber ausreichend Raum geboten werden, sowohl von der Kommune als auch von der Bevölkerung.

https://www.wind-energie.de/sites/default/files/download/publication/wind-bewegt-argumente-fuer-die-windenergie/160621_bwe_argumentarium_auflage_7_web.pdf